Numismatik-Cafe

Münzen-Sammeln-Freunde
Aktuelle Zeit: 19. Dez 2018, 04:40

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Rechenpfennig Spätmittelalter?
BeitragVerfasst: 5. Jun 2018, 11:21 
Offline
Hofrat
Benutzeravatar

Registriert: 22. Feb 2015, 23:25
Beiträge: 536
Bilder: 0

Wohnort: Püttner Mark
Geschätzte Numismatikfreunde,
habe hier einen Rechenpfennig :?: vorliegen, mit dem ich nicht ganz zurecht komme. Deshalb habe ich das Stück in der Kategorie: Token, Marken, Notgeld & Medaillen... eingestellt.
Im Internet habe ich ein sehr ähnliches Stück gefunden, welches als Nürnberger Rechenpfennig von Hans Krauwinckel (zw. 1586 und 1635) beschrieben wird.
Was mir als Liebhaber mittelalterlichen Gepräges sofort aufgefallen ist, die Umschrift auf meinem Stück zeigt eindeutig Buchstaben aus der Gotik und dürfte demnach um gut hundert Jahre früher einzuordnen sein? Die Umschrift (wahrscheinlich Trugschrift?) ergibt allerdings keinen Sinn und das gotische "E" steht auf der Dreipaßseite auch zweimal seitenverkehrt. Hat Krauwinckel hier von einem älteren bereits vorhandenen Design abgekupfert? ;)
Das Stück stammt aus Funden, wo bis dato ausschließlich nur Münzen zwischen 1388 und etwa 1530 aufgetaucht sind. Dem zufolge dürfte der Rechenpfennig auch aus dieser Zeit stammen.
Da ich mir nicht sicher war, ob es zu dieser Zeit schon Rechenpfennige gab, habe ich etwas recherchiert und bin auf folgendes gestoßen:
Zitat:
Das Rechnen auf Linien war im Mittelalter die am meisten verbreitete Rechenmethode. Ausführlich beschrieben hat Adam Ries das Verfahren in seinem Werk "Rechnung auff der linihen (1518)".

Durchmesser: 22 mm
Gewicht: 0,96g

Meine Frage an euch wäre, ob ein derartiges Stück bereits irgendwo publiziert wurde und ob man es genauer datieren oder zuordnen könnte?
hexaeder


Dateianhänge:
_ROB1427.JPG
_ROB1427.JPG [ 115.81 KiB | 744-mal betrachtet ]
_ROB1426.JPG
_ROB1426.JPG [ 118.29 KiB | 744-mal betrachtet ]

_________________
Der Mensch lebt nicht vom Brot allein.
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rechenpfennig Spätmittelalter?
BeitragVerfasst: 6. Jun 2018, 21:28 
Offline
Mitglied der geheimen Hofkammer

Registriert: 27. Dez 2009, 01:08
Beiträge: 2296
Bilder: 3472

Wohnort: Bitterfeld-Wolfen, OT Holzweißig
Ich kann dir nur allgemein antworten, aber Rechenpfennige gab es schon im 15.Jh. und deiner wird aus der Zeit sein.

Gruß Chippi

_________________
Wurzel hat geschrieben:
@ Chippi: Wirklich gute Arbeit! Hiermit wirst du zum Byzantiner ehrenhalber ernannt! ;-)

Münz-Goofy hat geschrieben:
Hallo Chippi, wenn du... kannst, wirst Du zusätzlich zum "Ottomanen ehrenhalber" ernannt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rechenpfennig Spätmittelalter?
BeitragVerfasst: 7. Jun 2018, 22:16 
Offline
Hofrat
Benutzeravatar

Registriert: 22. Feb 2015, 23:25
Beiträge: 536
Bilder: 0

Wohnort: Püttner Mark
Danke Chippi für deine Einschätzung.

hexaeder

_________________
Der Mensch lebt nicht vom Brot allein.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rechenpfennig Spätmittelalter?
BeitragVerfasst: 8. Jun 2018, 10:13 
Offline
Hofrat
Benutzeravatar

Registriert: 26. Mai 2009, 21:47
Beiträge: 977
Bilder: 33
Als allgemeiner Hinweis für Zeitstellung und Referenz könnten Mitchiner bzw. Neumann dienen, wie z.B. in diesem Beispiel:

https://www.sixbid.com/browse.html?auct ... ot=2287906

Beide Kataloge liegen mir leider nicht vor, aber ich habe mein Stück (s. unten) bis auf weiteres entsprechend untergebracht.

Das Münzmotiv des Reichsapfels gibt es seit 1418, und die Nürnberger wählten in der frühen Phase gern gängige Münzmotive für ihre Rechenpfennige, die sie für den Export beliebig verfremdeten. Später stiegen sie dann - dem Zeitgeschmack folgend - u.a. auf allegorische Motive um.

Gruß klaupo


Dateianhänge:
1500-ND_Reichsapfel_Nürnberg_n.jpg
1500-ND_Reichsapfel_Nürnberg_n.jpg [ 113.69 KiB | 645-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rechenpfennig Spätmittelalter?
BeitragVerfasst: 9. Jun 2018, 14:03 
Offline
Hofrat
Benutzeravatar

Registriert: 22. Feb 2015, 23:25
Beiträge: 536
Bilder: 0

Wohnort: Püttner Mark
Danke klaupo,
bin für jeden Hinweis dankbar!

hexaeder

_________________
Der Mensch lebt nicht vom Brot allein.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Münzen Top 50