Numismatik-Cafe

Münzen-Sammeln-Freunde
Aktuelle Zeit: 17. Okt 2019, 16:44

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Token aus Kanada
BeitragVerfasst: 17. Okt 2012, 16:24 
Offline
Wirklicher Hofrat
Benutzeravatar

Registriert: 26. Mai 2009, 21:47
Beiträge: 1001
Bilder: 33
Nachdem sich im Lauf der Jahre in meiner Sammlung einige kanadische Token zusammengefunden haben, möchte ich hier ein paar hübsche Exemplare davon vorstellen. Viel weiß ich nicht über diese Stücke. Die Produktion dieser Token ist - wie üblich - auf den Mangel an Kleingeld zurückzuführen. Es gibt amtlich geprägte und private Ausgaben. Geprägt wurde in England und vor Ort.
Den Anfang macht ein Halfpenny der sog. "Mayflower" coinage von Nova Scotia. Der Typ mit der jungen Victoria im Avers und der Maiblume im Revers gilt vielerorts als der schönste Typ, der seinerzeit geprägt wurde. Geprägt wurde er von Heaton in Birmingham, die Stempel kamen von der Royal Mint. Die Referenzen habe ich in das Bild eingefügt.
Dateianhang:
1856_H-Penny_Nova_Scotia_n.jpg
1856_H-Penny_Nova_Scotia_n.jpg [ 118.08 KiB | 7767-mal betrachtet ]

Die wohl bekannteste Serie, die entsprechend gern gesammelt wird, ist der Bouquet Sou, benannt nach dem Blumenstrauß im Avers. Von diesem Typ gibt es ca. 30 Varianten aus verschiedenen Prägestätten: Belleville (New Jersey), Birmingham, Montreal, und anderenorts. Die Legende "Agriculture & Commerce" war populär, weil sie im Französischen und Englischen gleichlautend war und daher niemanden brüskierte. Um 1837 gab es allerdings bereits eine derartige Vielfalt dieser - oft untergewichtigen - Token, daß die Banken die Annahme verweigerten. Die Varianten werden hauptsächlich nach der Anzahl der Blätter im Blattkranz der Wertseite und der Schlaufe zugeordnet, die den Kranz zusammenhält. Meine beiden Beispiele zeigen z.B. 18 respektive 20 Blätter - abgesehen von einer unterschiedlichen Zusammenstellung des Blumenarrangements im Avers.
Dateianhang:
1838-ND_Bouquet_Sou_Montreal_b2.jpg
1838-ND_Bouquet_Sou_Montreal_b2.jpg [ 115.56 KiB | 7767-mal betrachtet ]

Eine Referenz für das obere Stück habe ich nicht. Das untere Stück dürfte Breton 704 sein. Das folgende Stück Breton 713 bzw. KM Tn 2 ...
Dateianhang:
1839-ND_Bouquet_Montreal_b1.jpg
1839-ND_Bouquet_Montreal_b1.jpg [ 110.17 KiB | 7767-mal betrachtet ]

... und damit wäre meine kanadische "Blumenwiese" komplett vorgestellt.

Gruß klaupo


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Token aus Kanada
BeitragVerfasst: 17. Okt 2012, 18:33 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 3. Apr 2009, 21:47
Beiträge: 6447
Bilder: 190
Jedenfalls tolle Stücke - wie so oft bei dir. :appaus:
Olaf

_________________
Was du ererbt von Deinen Vätern, erwirb es, um es zu besitzen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Token aus Kanada
BeitragVerfasst: 18. Okt 2012, 09:34 
Offline
Professor

Registriert: 22. Mai 2009, 10:22
Beiträge: 232
Ich lese hier sehr gerne mit, danke für den/die interessanten Beiträge.
Ein Blick über den eigenen Tellerrand schadet nie.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Token aus Kanada
BeitragVerfasst: 18. Okt 2012, 10:45 
Offline
Mitglied der geheimen Hofkammer
Benutzeravatar

Registriert: 25. Mai 2009, 15:22
Beiträge: 2811
Wohnort: Dresden
klaupo hat geschrieben:
Das folgende Stück Breton 713 bzw. KM Tn 2 ...
Dateianhang:
1839-ND_Bouquet_Sou_Montreal_b2.jpg

... und damit wäre meine kanadische "Blumenwiese" komplett vorgestellt.

Gruß klaupo


Danke für die Blumenwiese. Breton schrieb dazu 1894: "...the most interesting of our Canadian Coins, and towards the completion of which our collectors should not fail to devote their best energies." - Breton hat dafür die Nummern 673 bis 716. - Breton 713 und 714 wurden zwischen 1835 und 1838 in Birmingham hergestellt, es gibt jeweils etliche Untervarianten, die Stückzahl war hoch. Stempelschneider konnte kein französisch, daher falsch "SOUS" statt "SOU" wie auf den anderen Typen dieser Serie. Das hier von Klaupo vorgestellte Stück ist Breton 714, "BANK OF MONTREAL - TOKEN". Bei 713 heißt es "BANK TOKEN - MONTREAL". - Das bei Breton abgebildete Stück von Nr. 714 hat eine Stempeldrehung um etwa 90°. Der Rand ist glatt, es gibt auch Typen mit Kerbrand. - Grüße, KarlAntonMartini

PS: Breton 704 stimmt, das Stück ganz oben ist Breton 697.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Token aus Kanada
BeitragVerfasst: 18. Okt 2012, 15:45 
Offline
Wirklicher Hofrat
Benutzeravatar

Registriert: 26. Mai 2009, 21:47
Beiträge: 1001
Bilder: 33
Danke für die Ergänzungen, Korrekturen und freundlichen Kommentare. Der Titel des Threads ist übrigens neutral genug, um ihn gelegentlich mit weiteren kanadischen Token fortsetzen zu können. ;)

Gruß klaupo


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Token aus Kanada
BeitragVerfasst: 18. Okt 2012, 16:50 
Offline
Mitglied der geheimen Hofkammer

Registriert: 27. Dez 2009, 01:08
Beiträge: 2316
Bilder: 3472

Wohnort: Bitterfeld-Wolfen, OT Holzweißig
Da habe ich nur einen nicht so gut erhaltenen und auch keine weiteren Infos dazu, dennoch zeigenswert.

Gruß Chippi


Dateianhänge:
Banktoken 12 Penny 1844 Montreal.jpg
Banktoken 12 Penny 1844 Montreal.jpg [ 70.72 KiB | 7728-mal betrachtet ]

_________________
Wurzel hat geschrieben:
@ Chippi: Wirklich gute Arbeit! Hiermit wirst du zum Byzantiner ehrenhalber ernannt! ;-)

Münz-Goofy hat geschrieben:
Hallo Chippi, wenn du... kannst, wirst Du zusätzlich zum "Ottomanen ehrenhalber" ernannt.
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Token aus Kanada
BeitragVerfasst: 18. Jun 2015, 11:06 
Offline
Wirklicher Hofrat
Benutzeravatar

Registriert: 26. Mai 2009, 21:47
Beiträge: 1001
Bilder: 33
Aus gegebenem Anlaß – 200. Jahrestag der Schlacht bei Waterloo – setze ich heute die Reihe kanadischer Token mit dem Lower Canada Waterloo Halfpenny token, Breton 981 fort. Der Token existiert in diversen Varianten, die im wesentlichen nach der Zahl der Harfensaiten unterschieden werden. Ich habe gehört, daß er auch unter "England" gelistet wird, habe dazu allerdings keine Quellen gefunden.

Gruß klaupo


Dateianhänge:
1816_Lower_Canada_Waterloo_10_Strings_Br-981_n.jpg
1816_Lower_Canada_Waterloo_10_Strings_Br-981_n.jpg [ 106.41 KiB | 7458-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Token aus Kanada
BeitragVerfasst: 11. Aug 2016, 20:00 
Offline
Wirklicher Hofrat
Benutzeravatar

Registriert: 26. Mai 2009, 21:47
Beiträge: 1001
Bilder: 33
Der folgende undatierte Token aus Nova Scotia (Abb.oben) gab lange Zeit einige Rätsel auf. Aufgrund der lateinischen Devise “NEMO ME IMPUNE LACESSET” (Niemand verletzt mich ungestraft) und dem Motiv der Distel - Schottlands Nationalblume - vermutete man seine Herkunft in Schottland. Das Revers mit der Fregatte und dem Einlösunggsgarantie “Payment at the store of J. Brown” ließ sich jedoch keiner Stadt in Schottland zuweisen. Anhand kanadischer Urkunden ist indessen mittlerweile geklärt, daß Brown um 1815 in Halifax zwei Ladengeschäfte betrieb. Er verkaufte in einem Geschäft als Groß- bzw. Einzelhändler sog. "dry goods" - d.h. Tuche, Seide, Stoffe unnd Kurzwaren, im anderen Leinen, Flannel, Baumwoll-Laken, Decken usw. Mit seinen Geschäften dürfte Brown in Halifax eine bekannte Personlichkeit gewesen sein, sodaß man das Stück als echten Trade-Token ansprechen kann. (John Brown’s token, 26 mm,BR 896).

Beigfügt ist ein schottischer Token aus Edinburgh, der ebenfalls die Distel und dieselbe Devise zeigt. Die Verbindung von Nova Scotia und Schottland wird ja bereits im Namen der kanadischen Provinz deutlich.

1792 Scotland - Lothian, Edinburgh. Hutchinson's Halfpenny Condor Token OBVERSE: St. Andrew with his cross between thistles (with period). NEMO ME IMPUNE LACESSIT. 1792. Point of cross to center of L. REVERSE: The arms of Edinburgh between thistles, crest an anchor. EDINBURGH HALFPENNY. Edge - PAYABLE AT THE WAREHOUSE OF THOs & ALEXR HUTCHINSON - x - D&H46-

Die Referenz (D&H46) konnte ich nicht eindeutig klären und ist daher möglicherweise zu korrigieren.

Gruß klaupo


Dateianhänge:
1815_ND-1792_Nova_Scotia_Lothian_n.jpg
1815_ND-1792_Nova_Scotia_Lothian_n.jpg [ 103.91 KiB | 6474-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Token aus Kanada
BeitragVerfasst: 11. Aug 2016, 20:51 
Offline
Mitglied der geheimen Hofkammer
Benutzeravatar

Registriert: 25. Mai 2009, 15:22
Beiträge: 2811
Wohnort: Dresden
Der Edinburgh-Token ist DH 44. Das ergibt sich aus der Stellung des mittleren rechten Distelblatts zum Punkt und zwar auf beiden Seiten. Grüße, KarlAntonMartini


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Token aus Kanada
BeitragVerfasst: 11. Aug 2016, 21:12 
Offline
Mitglied der geheimen Hofkammer
Benutzeravatar

Registriert: 25. Mai 2009, 15:22
Beiträge: 2811
Wohnort: Dresden
klaupo hat geschrieben:
Aus gegebenem Anlaß – 200. Jahrestag der Schlacht bei Waterloo – setze ich heute die Reihe kanadischer Token mit dem Lower Canada Waterloo Halfpenny token, Breton 981 fort. Der Token existiert in diversen Varianten, die im wesentlichen nach der Zahl der Harfensaiten unterschieden werden. Ich habe gehört, daß er auch unter "England" gelistet wird, habe dazu allerdings keine Quellen gefunden.

Gruß klaupo


Auch Withers (1999) legt diesen Token nach Canada, aber hergestellt in Birmingham, Sempel sollen von Halliday sein. Es gibt drei Hauptvarianten, bei diesem Stück spielt die Saitenzahl allerdings keine Rolle. Die Position des Lorbeerkranzes und der Büste zur Legende machen den Unterschied. Dein Stück ist W. 2020 wenn gerändelt bzw 2020a mit glattem Rand. Selten. Grüße, KarlAntonMartini


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Münzen Top 50