Numismatik-Cafe
http://numismatik-cafe.at/

Franz Josef I., Spielgeld
http://numismatik-cafe.at/viewtopic.php?f=22&t=360
Seite 1 von 1

Autor:  Arminius [ 5. Jun 2009, 09:01 ]
Betreff des Beitrags:  Franz Josef I., Spielgeld

kennt jemand dieses Stück:

Bild

Österreich-Ungarn, Franz Josef I., ähnlich der 10 Kronen Goldmünze, 1904,
Messing (19 mm / 2,49 g),
Obv.: FRANZ. IOS. I. D. G. AUSTRIALE IMPERATOR , sein Kopf mit Lorbeerkranz n.r.
Rev.: HUNGAR. BOHEM. GAL.- L. O. I. D. LL. REX A. A. 1904 , um gekrönten Doppeladler mit Wappen und Insignien.

Leider ist keinerlei Punze, Signatur oder Beizeichen sichtbar, was auf eine Münzstätte, einen Anlass oder einen Graveur schließen lassen könnte.

Dieser Winzling (19 mm!) ist auch nicht mit den Medaillen-Maßstäben der damaligen Zeit vergleichbar.

Ich würde da schon eher auf einen Jeton oder eine Spielmarke tippen, die im Rahmen des damals zulässigen einer 10-Kronen Goldmünze ähnelt.

A.

Autor:  Dietemann [ 5. Jun 2009, 09:49 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Franz Josef I., Spielmarke?

schönes Stück, ich hoffe es bekommt einen guten Platz in Deiner Sammlung.

Ich habe ähnlich große Stücke aus Deutschland, es handelt sich um Spielgeld (Spielmarken sind für Whist, Spielgeld ist für Kinder, die den Umgang mit Geld lernen sollen, denen man aber noch kein echtes Geld anvertrauen möchte).

Es grüßt freundlichst Dietemann

Autor:  saigerteufe [ 10. Jun 2009, 16:45 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Franz Josef I., Spielgeld

Hallo Arminius,
ich besitze ebenfalls so einen Jeton, auch 1904 jedoch mit Bindenschild.
Die Herkunft und der ursprüngliche Verwendungszweck ist mir unbekannt, habe diesen Jeton als Glücksbringer zum Neujahr geschenkt bekommen.
tech.Daten: 3 Gramm, Ø 20mm, Dicke 1,5mm
http://www.numismatikforum.de/ftopic26366.html
Dateianhang:
Dateikommentar: Jeton oder Spielgeld? 1904 Revers
Spielgeld.rv.jpg
Spielgeld.rv.jpg [ 13.87 KiB | 6237-mal betrachtet ]


Dateianhänge:
Dateikommentar: Jeton oder Spielgeld? 1904 Avers
Spielgeld.av.jpg
Spielgeld.av.jpg [ 11.78 KiB | 6237-mal betrachtet ]

Autor:  Nic [ 12. Okt 2017, 17:52 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Franz Josef I., Spielgeld

Hallo,

nach langer Suche bin ich endlich hier bei Euch fündig geworden und hätte gerne von Euch eine Einschätzung ob es sich bei meiner Münze tatsächlich auch um so eine Art Spielgeld handelt.

Die Münze war in einem Schalring meiner Uroma verarbeitet, misst ca. 17mm und wird zwischen 2 und 3 Gramm wiegen (leider besitze ich nur eine Küchenwagge mit größerer Auflösung).

Da ich die Münze niergendwo zuordnen konnte und diesen Thread hier gefunden habe würde ich mich freuen, wenn Ihr meine Annahme bestätigen könntet oder mir entsprechende Informationen geben könntet.

Dateianhänge:
IMG_20171011_192719.jpg
IMG_20171011_192719.jpg [ 113.03 KiB | 3677-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Hier nochmal etwas größer.....
IMG_20171011_192705.jpg
IMG_20171011_192705.jpg [ 127.73 KiB | 3677-mal betrachtet ]

Autor:  markensammler [ 13. Okt 2017, 17:08 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Franz Josef I., Spielgeld

Eigentlich müsste auf der Rückseite das Wort Spielmarke vermerkt sein, sonst macht sich der Hersteller strafbar.
Ich habe einen Zeitungsartikel zu diesem Thema gefunden.

https://wertmarkenforum.de/prozess-wege ... ttner-1887

Wie verhält sich der Durchmesser zu den Originalmünzen? Gibt es da einen deutlichen Unterschied?

Grüße
markensammler

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
https://www.phpbb.com/