Numismatik-Cafe

Münzen-Sammeln-Freunde
Aktuelle Zeit: 19. Feb 2018, 16:48

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Münze mit Stempel AO wer weiß was?
BeitragVerfasst: 7. Jan 2018, 14:09 
Offline
Aspirant

Registriert: 25. Dez 2017, 21:55
Beiträge: 2
Hallo zusammen,

Vorweg muss ich sagen, dass ich mich mit Münzen kaum auskenne. Ich habe eine Kiste voll Münzen von meinem Opa bekommen, sehr schöne Stücke dabei. Mich interessiert aber zu einer bestimmten die Geschichte dahinter. Es ist eine unscheinbare Münze mit einer 5, Vorder- und Rückseite sind identisch, nur auf einer Seite sind die Buchstaben AO eingeprägt, aufgestempelt. Was bedeutet das? Was ist das für eine Münze?

Ich danke euch für eure Antworten.
Viele Grüße

Dateianhang:
2913CAB6-4994-45AB-B22C-AABB63B3E00B.jpeg
2913CAB6-4994-45AB-B22C-AABB63B3E00B.jpeg [ 56.01 KiB | 125-mal betrachtet ]


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 7. Jan 2018, 16:01 
Offline
Mitglied der geheimen Hofkammer
Benutzeravatar

Registriert: 25. Mai 2009, 15:22
Beiträge: 2718
Wohnort: Dresden
Fleur de Lis hat geschrieben:
Hallo zusammen,

Vorweg muss ich sagen, dass ich mich mit Münzen kaum auskenne. Ich habe eine Kiste voll Münzen von meinem Opa bekommen, sehr schöne Stücke dabei. Mich interessiert aber zu einer bestimmten die Geschichte dahinter. Es ist eine unscheinbare Münze mit einer 5, Vorder- und Rückseite sind identisch, nur auf einer Seite sind die Buchstaben AO eingeprägt, aufgestempelt. Was bedeutet das? Was ist das für eine Münze?

Ich danke euch für eure Antworten.
Viele Grüße

Dateianhang:
2913CAB6-4994-45AB-B22C-AABB63B3E00B.jpeg


Das ist eine Wertmarke aus der Zeit um 1900. Solche Marken waren vielfältig in Gebrauch, z.B. in Wirtshäusern als Kellnermarken. Große Etablissements ließen sich eigene Marken mit vollständigen Namen prägen. Billiger war es, fertige Standardmarken von einschlägigen Herstellern zu kaufen und eine Abkürzung der eigenen Firma einpunzieren zu lassen. Solche Stücke sind häufig, leider gelingt die Zuordnung zu einem Ort oder Hersteller nur, wenn es aus dem Fundzusammenhang oder Herkunft klar wird. Grüße, KarlAntonMartini


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 7. Jan 2018, 16:13 
Offline
Aspirant

Registriert: 25. Dez 2017, 21:55
Beiträge: 2
Vielen Dank für die Antwort, das ging ja fix.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Münzen Top 50