Numismatik-Cafe

Münzen-Sammeln-Freunde
Aktuelle Zeit: 23. Okt 2018, 12:56

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Das unsterbliche Lied…
BeitragVerfasst: 8. Okt 2018, 20:08 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 3. Apr 2009, 21:47
Beiträge: 6413
Bilder: 190
Es ist der Abend des 24. Dezembers 1818. In der Kirche St. Nikola in Oberndorf ist soeben die Christmette zu Ende gegangen. Franz Xaver Gruber und Joseph Mohr – er hält eine Gitarre – stellen sich vor der Weihnachtskrippe auf. Sie lassen ein Wiegenlied erklingen, eines, das die Oberndorfer noch nie zuvor gehört haben. Mohr, der Salzburger Hilfspfarrer, hatte das sechsstrophige Gedicht bereits 1816 in Mariapfarr verfasst; Gruber, der aus Oberösterreich stammende Lehrer, hatte es vertont. Diese „einfache Komposition“, wie Letzterer sie bezeichnet hat, hat seitdem Milliarden von Menschen erreicht und ergriffen.

Noch zu Lebzeiten der beiden machte das Friedenslied Karriere; wenig bis gar nichts davon merkten die Schöpfer. Tiroler Sänger, namentlich vor allem die Geschwister Strasser und Ludwig Rainers „Rainer Family“, lancierten das Lied bereits in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts in Europa, Amerika und Russland. Die weitere Verbreitung in andere Erdteile erfolgte über Missionare. Je bekannter das Lied wurde, desto unbekannter ihre Schöpfer: 1943 klärte die Schriftstellerin Hertha Pauli, in Wien geboren und nach dem Anschluss geflohen, die US-Amerikaner darüber auf, dass es sich bei „Silent Night“ um kein amerikanisches Volkslied handelte. 200 Jahre nach der Premiere weiß alle Welt, wem sie diesen Lied-Klassiker zu verdanken hat. – Unser besonderer Beitrag zu einer friedlich-schönen Weihnacht: Der Stern von Bethlehem leuchtet im Dunkeln zart auf.

20-Euro-Silbermünze „200 Jahre Stille Nacht“ - Die Wertseite zeigt links die Stille-Nacht-Kapelle in einer verschneiten Landschaft. Sie steht an der Stelle der ehemaligen Kirche St. Nikola in Oberndorf, Salzburg. Im rechten Münzbereich ist ein Sternenhimmel mit färbig bedrucktem Stern von Bethlehem zu sehen der im Dunkeln nachleuchtet. Auf der anderen Seite sieht man im Hintergrund die Weihnachtskrippe, vor der „Stille Nacht! Heilige Nacht!“ das erste Mal erklungen war. Herausgehoben und in den Vordergrund gestellt sind die Krippenfiguren Maria, Josef und das Christuskind; sie sind prunkvoll gekleidet. Schriftbänder mit dem Text „Stille Nacht! Heilige Nacht!“ begrenzen die Szene.

Am 7. November 2018 erscheint die Silbermünze „Stille Nacht“ mit einem Nominalwert von 20 Euro in der maximalen Auflage von 30.000 Stück (Ag 925, 2/3 Unze) und ausschließlich in der Qualität „Polierte Platte/Proof“. Das kostbare Stück erhalten Sie im attraktiven Etui mit nummeriertem Echtheitszertifikat.


Dateianhänge:
StilleNacht_Ag_AV-RV.jpg
StilleNacht_Ag_AV-RV.jpg [ 555.72 KiB | 147-mal betrachtet ]

_________________
Was du ererbt von Deinen Vätern, erwirb es, um es zu besitzen.
Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Münzen Top 50