Numismatik-Cafe

Münzen-Sammeln-Freunde
Aktuelle Zeit: 28. Jul 2017, 17:58

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: 100 Euro – Rotfuchs
BeitragVerfasst: 26. Aug 2016, 09:35 
Offline
Mitglied der geheimen Hofkammer
Benutzeravatar

Registriert: 3. Apr 2009, 22:20
Beiträge: 3949
Bilder: 125

Wohnort: Hall
100 Euro – Rotfuchs



Wald-, Wiesen- und Stadtbewohner



Der Rotfuchs ist Vieles in einem: scheu und einzelgängerisch, und doch zieht er mit den Menschen; Raubtier und Fleischfresser, aber auch Nahrungsopportunist mit einer Schwäche für Trauben, wenn sie nicht zu sauer sind, und Heidelbeeren.

Der Fuchs kennt keinen Genierer, und das findet der Mensch recht sympathisch, solange er keines seiner Hühner vermisst. An seiner spitzen Schnauze glaubt man ihm Gewitztheit und Schläue anzusehen; vielleicht entdeckt man diese Eigenschaften auch in seinen wachen, beutelustigen Augen.

Tatsächlich ist der Fuchs beneidenswert: Seine Nase kann um ein Vielfaches differenzierter riechen als die des Menschen. Auch sein Gehörsinn ist beeindruckend; er kann hören, wie sich ein Regenwurm windet. Obwohl er zu den Hundeartigen zählt, ähnelt er in Manchem der Katze. Gleich ihr stellt er sich beim Baumklettern sehr geschickt an. Gleich ihr bevorzugt er leichte Beute. Wie diese schleicht er sich geduckt und hochkonzentriert an seine Opfer an; er kann mitten im Schritt verhalten und verharren.

Springt er auf die Beute zu, und mag sie auch vier Meter entfernt sein, so landet er doch punktgenau auf ihr. Zum komischen Kauz wird der Fuchs, wenn sich das Ziel direkt vor seinen Pfoten befindet, denn auch dann hüpft er: senkrecht in die Luft. Beim Springen verwendet er seinen Schwanz als Steuer; noch manch andere Funktion erfüllt dieser lange und buschige Schweif; etwa sorgt er für Komfort. Muss sich der Mensch um ein gutes Gewissen sorgen, so verwendet der Fuchs kurzerhand seinen Schweif als sanftes Ruhekissen.

Die Goldmünze Der Fuchs: ein formidables und kostbares Porträt dieses Wald-, Wiesen- und Stadtbewohners.



Nächste Seite/Münzbeschreibung



100-Euro-Goldmünzen-Serie Unseren Wildtieren auf der Spur: Der Fuchs



Die Wertseite zeigt einen in der Sprache der Jäger als Rüden bezeichneten männlichen Rotfuchs. Gräser, Heidelbeersträucher mit Früchten und ein Ornament ergänzen das Bild.



Die andere Seite zeigt eine Füchsin mit zwei Jungtieren, die weidmännisch als Fähe und Welpen bezeichnet werden. In der linken Münzhälfte ist ein Baum mit stilisiert dargestelltem Blätterwerk zu sehen, in dessen Wurzelbereich ein Fuchsbau angedeutet ist. Beobachtet vom Muttertier tummeln sich die jungen Füchse, umgeben von hochgewachsenem Gras und Heidelbeersträuchern. – Auch eine Maus findet sich auf der Münze, aber ganz in ihrem Sinne ist es, dass sie nur schwer zu entdecken ist.


Dateianhänge:
Fuchs_Au_AV-RV.jpg
Fuchs_Au_AV-RV.jpg [ 287.35 KiB | 3018-mal betrachtet ]
Packshot Etui_Fuchs.jpg
Packshot Etui_Fuchs.jpg [ 108.97 KiB | 3018-mal betrachtet ]

_________________
freundlichst
payler
____________________________________________________________________

„Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont.“
Konrad Adenauer
Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Münzen Top 50