Numismatik-Cafe

Münzen-Sammeln-Freunde
Aktuelle Zeit: 26. Sep 2017, 06:44

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 25 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: was könnte das sein - bin ratlos
BeitragVerfasst: 11. Apr 2010, 15:05 
Offline
Kandidat

Registriert: 8. Jul 2009, 08:41
Beiträge: 21
Wohnort: Steiermark
Hallo,

nachdem ich es schon woanders erfolgslos probiert habe, versuch ichs hier einmal!
ich habe diese Münze in einer Sammlung gefunden, von der ich nicht weiß, wann, wie wo, warum.
Dürfte jemand als Anhänger oder Amulet mal getragen haben.
Über jede Info wäre ich dankbar!!!


Dateianhänge:
3a.jpg
3a.jpg [ 119.36 KiB | 3661-mal betrachtet ]
3b.jpg
3b.jpg [ 105.01 KiB | 3661-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 11. Apr 2010, 19:14 
Offline
Professor
Benutzeravatar

Registriert: 4. Jun 2009, 20:53
Beiträge: 439
Wohnort: zu Hause
Was Arabisches??

Kann man durch vorsichtiges Reinigen etwas mehr Kontrast in das Münzbild bringen?

_________________
Besucher willkommen → Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 12. Apr 2010, 15:25 
Offline
Kandidat

Registriert: 8. Jul 2009, 08:41
Beiträge: 21
Wohnort: Steiermark
leider geht da nix mehr mit reinigen.
hab schon unter stereomikro alles versucht.
viel besser wirds nicht mehr :-(


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 12. Apr 2010, 17:25 
Offline
Hofrat

Registriert: 9. Mai 2009, 17:34
Beiträge: 789
Bilder: 59

Wohnort: Backnang in Süddeutschland
Kannst Du durch abzeichnen oder abreiben etwas mehr zu den Zeichen auf der Münze beitragen?

Es sieht nach einer arabischen Münze aus, dass die ein Loch hatte (und als Bauchtanzmünze Verwendung fand) ist nicht verwunderlich. Was mich stört ist allerdings der regelmäßige Kreis aus Perlen um das Münzbild, das kenne ich von arabischen Münzen nicht (was aber nichts heißen muss). Und bei europäischen Münzen wären außerhalb des Kreises keine Zeichen mehr.

Gibt es Informationen zu Gewicht, Durchmesser und Material?

Es grüßt freundlichst Dietemann


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 13. Apr 2010, 22:54 
Offline
Kandidat

Registriert: 8. Jul 2009, 08:41
Beiträge: 21
Wohnort: Steiermark
Hallo Dietemann,

abzeichnen oder abreiben bringt leider nicht viel, gerade probiert.
Habs aber jetzt gescannt, vielleicht wirds so klarer!

gewicht: 0,71 g
dm: 16,45 mm


Dateianhänge:
3a-scan.jpg
3a-scan.jpg [ 101.52 KiB | 3603-mal betrachtet ]
3b-scan.jpg
3b-scan.jpg [ 103.08 KiB | 3603-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 13. Apr 2010, 23:11 
Offline
Professor
Benutzeravatar

Registriert: 4. Jun 2009, 20:53
Beiträge: 439
Wohnort: zu Hause
Wenn es mein Stück wäre, würde ich versuchen, der Oberfläche eine einheitliche Farbe zu geben (eventuell dunkeln/patinieren der hellen Stellen mit Schwefelverbindungen, Entfärben durch Behandlung mit schwacher Säure, zeitweises einfärben, ...). Danach ist wahrscheinlich der Kontrast zwischen erhabenen und vertieften Teilen des Münzbildes besser zu erkennen.

Sicherer zum Wohle der Münze wäre ein Abguß, ein Abdruck oder eine einfache Bleistift-Kopie auf aufgedrücktem weißen Papier.

_________________
Besucher willkommen → Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 14. Apr 2010, 09:11 
Offline
Hofrat

Registriert: 9. Mai 2009, 17:34
Beiträge: 789
Bilder: 59

Wohnort: Backnang in Süddeutschland
Arminius hat geschrieben:
oder eine einfache Bleistift-Kopie auf aufgedrücktem weißen Papier.

Genau das hatte ich gemeint.

Es sieht so aus, als sei die Prägung auf einem viel zu großen Schrötling erfolgt und als habe der Anhängerfabrikant die freie Fläche genutzt, sein Loch einzuschlagen. Kann man das anhand der Münze bestätigen? Wäre es so, dann ist die Lage des Loches nicht durch das Münzbild bestimmt und die Orientierung kann völlig beliebig sein.

Für die Vorderseite kann ich keine Prägung außerhalb des Perlkreises erkennen, bei der Rückseite sieht es aber danach aus. Auf dem Bild sieht es bei 6 Uhr so aus, als sei dort eine Gegenstempelung vorhanden (1 P ???).

Auf der Vorderseite sieht das Münzbild bei der gegenwärtigen Orientierung wie ein Drachenreiter aus, aber das kann sich je nach Drehung auch ganz anders darstellen. Dem "Hut" nach würde der jedenfalls in das 14. oder 15. Jhd. gehören. Wenn es ein mitteleuropäischer Pfennig ist, dann würde es vom Gewicht her sogar passen.

Kannst Du mit der Münze in der Hand genau beschreiben, was Du siehst? (z.B. Perlkreis mit x Durchmesser aus 32? Perlen, in der Mitte ein O daneben ein dicker Strich (oder zwei?) daneben ein weiteres O (otto????).....)

Es grüßt freundlichst Dietemann


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 14. Apr 2010, 15:28 
Offline
Kandidat

Registriert: 8. Jul 2009, 08:41
Beiträge: 21
Wohnort: Steiermark
Hallo,

leider funkt die Bleistift Variante gar nicht :-(
Aber ich hab euch denke ich noch mal beide Seiten fotografiert und jetzt denk ich sieht man es besser.
Ich habe auch die verschiedenen Möglichkeiten der Ansicht mitgereicht.
besser geht es leider nicht mehr ;-)

jetzt schon mal danke für euer bemühen!


Dateianhänge:
4a1.jpg
4a1.jpg [ 94.6 KiB | 3582-mal betrachtet ]
4a2.jpg
4a2.jpg [ 95.06 KiB | 3582-mal betrachtet ]
4b1.jpg
4b1.jpg [ 88.59 KiB | 3582-mal betrachtet ]
4b2.jpg
4b2.jpg [ 89.15 KiB | 3582-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 14. Apr 2010, 17:41 
Offline
Hofrat

Registriert: 9. Mai 2009, 17:34
Beiträge: 789
Bilder: 59

Wohnort: Backnang in Süddeutschland
kann das hinkommen mit den Zeichen? (das sähe dann eher asiatisch aus)


Dateianhänge:
4a1[1].jpg
4a1[1].jpg [ 93.5 KiB | 3577-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 14. Apr 2010, 18:02 
Offline
Mitglied der geheimen Hofkammer

Registriert: 27. Dez 2009, 01:08
Beiträge: 2248
Bilder: 3472

Wohnort: Bitterfeld-Wolfen, OT Holzweißig
Sieht ein bisschen armenisch aus.

Gruß Chippi

_________________
Wurzel hat geschrieben:
@ Chippi: Wirklich gute Arbeit! Hiermit wirst du zum Byzantiner ehrenhalber ernannt! ;-)

Münz-Goofy hat geschrieben:
Hallo Chippi, wenn du... kannst, wirst Du zusätzlich zum "Ottomanen ehrenhalber" ernannt.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 25 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Münzen Top 50