Numismatik-Cafe

Münzen-Sammeln-Freunde
Aktuelle Zeit: 25. Jul 2017, 21:32

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Bearbeiten von Bildern
BeitragVerfasst: 28. Jun 2009, 20:40 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 3. Apr 2009, 21:47
Beiträge: 6357
Bilder: 190
Hinweis GIMP

Gimp gibt noch einen Hinweis, dass das Bild als JPG zu exportieren ist.


Dateianhänge:
10_BildSpeichern_Zusatz.jpg
10_BildSpeichern_Zusatz.jpg [ 16.75 KiB | 1928-mal betrachtet ]

_________________
Was du ererbt von Deinen Vätern, erwirb es, um es zu besitzen.
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bearbeiten von Bildern
BeitragVerfasst: 28. Jun 2009, 20:44 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 3. Apr 2009, 21:47
Beiträge: 6357
Bilder: 190
Und hier das Ergebnis.
44kb (es wäre jedenfalls noch viel Spielraum nach oben, bei entsprechender Bildqualität ein viel größeres Foto einzustellen)

Euer Klosterschüler


Dateianhänge:
Test.jpg
Test.jpg [ 43.95 KiB | 1927-mal betrachtet ]

_________________
Was du ererbt von Deinen Vätern, erwirb es, um es zu besitzen.
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bearbeiten von Bildern
BeitragVerfasst: 28. Jun 2009, 22:34 
Offline
k&k Hoflieferant, Wirklicher Hofrat
Benutzeravatar

Registriert: 18. Mai 2009, 18:26
Beiträge: 2753
Bilder: 281

Wohnort: Nürnberg
Lieber Klosterschüler, herzlichen Dank für die Anleitung im Namen aller, die immer noch mit ihren Bildern kämpfen.

Ich benutze auch GIMP und bin damit sehr zufrieden.

Darf ich mir erlauben, noch einen Vorschlag zu machen, wie sich die Arbeitsschritte etwas zusammenfassen und vereinfachen lassen?

1. Wenn beide Bilder in GIMP geladen sind, das Revers mit der von Dir genannten Methode ausschneiden (STRG-X), dann in das Bild mit der Vorderseite wechseln und neben die Av.-Abbildung einkopieren (STRG-V). Wenn man ein Stativ verwendet, sind die Bilder immer gleich groß und die Vorder- und Rückseite passen exakt zueinander.

Damit der Schritt gelingt, muss natürlich von der Größe des Bildausschnittes her noch genug Platz neben dem Aversbild sein, aber bei einer 3- oder 4-Megapixelkamera und 10 cm Abstand ohne Zoom gelingt das gut.

2. Dann mit den Cutter (das ist das Werkzeug, dass aussieht wie ein Skalpell, in der dritten Reihe der Werkzeuge, das 2. von rechts), einen Rahmen um die Münze ziehen, der unnütze Rand wird dann automatisch abgeschnitten und man hat das Bild in dem Format, dass man haben will.

3. Dann mit ALT-B und S (das S hinterher drücken) den Skalierungsbildschirm aufrufen und die Pixelanzahl angeben. Ich verwende meist 650 - 1000 Pixel auf der längsten Seite.

4. Die anderen Bearbeitungsschritte erst danach ausführen, vor allem auf langsameren Rechnern geht das schneller, weil der Rechner nicht die Algorithmen für die ünnützen Bildteile mitausführen muss.

Ich hoffe, meine Ausführungen sind nicht zu kryptisch, aber ich finde sie sparen doch ein bisschen Zeit pro Bild und wenn man eine ganze Reihe von Münzen durchphotographiert hat, dann macht das schon was aus.

_________________
Viele Grüße
helcaraxe
----------------------
Meine Galerie: Römische Provinzbronzen (ausbaufähig... ;-))


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bearbeiten von Bildern
BeitragVerfasst: 29. Okt 2013, 17:58 
Offline
Hofrat
Benutzeravatar

Registriert: 26. Mai 2009, 21:47
Beiträge: 937
Bilder: 30
Da ich an anderer Stelle gefragt wurde, wie ich meine Bilder mache, stelle ich hier mein Arbeitsmaterial und die Arbeitsgänge mal kurz vor.

Ich arbeite mit einer CANON EOS 1000 D mit Makroobjektiv, einem alten Säulenstativ und einigen "Höhenverstellungen", wie man auf dem Bild sehen kann. Mein "Studio" ist ambulant, und in Fensternähe schnell auf- und abgebaut. Meistens setze ich den Blitz ein, da so die Bildschärfe bereits bei der Aufnahme gesteigert wird. Das ist natürlich Geschmacksache.

Dateianhang:
2013_Fotostudio.jpg
2013_Fotostudio.jpg [ 100.94 KiB | 1785-mal betrachtet ]

Die Bildbearbeitung folgt dann am Rechner mit Corel PHOTO-PAINT (Uralt-Version 6). Der Ablauf ist ähnlich, wie oben von Olaf beschrieben. Mit der Rechteckmaske (7. Werkzeug von unten in der linken Bildlleiste) wird das Bild beschnitten und auf das gewünschte Format gbracht (1. Bild). Das jeweils verwendete Rollup über der Arbeitsfläche habe ich in die Bilder eingefügt - also "Bild", "Bearbeiten" und "Effekte".
Dateianhang:
1840_1Ct_Bildbearbeitung_Txt_n.jpg
1840_1Ct_Bildbearbeitung_Txt_n.jpg [ 117.05 KiB | 1785-mal betrachtet ]

Bild 2 ist eine Grobjustierung auf Helligkeit und Kontrast. Bild 3 invertiert das Bild und die Kreismaske kommt zum Einsatz. Die Koordinaten für den Kreis ermittelt man mit dem Mauszeiger am linken und oberen Rand der Münze, liest sie ganz unten links unter "Pos" ab, bringt den Mauszeiger in diese Position, zieht den Kreis und kopiert den Inhalt mit der rechten Maustaste in die Zwischenablage. Dann wird der Kreis weggeklickt und das ganze Bild gelöscht (Bild 4). In das leere Bild kopiert man aus der Zwischenablage den Kreisinhalt (Bild 5) und hat das Münzbild freigestellt. Würde ich jetzt - mit der Kreismaske - das Bild invertieren, hätte ich das Münzbild auf weißem Grund. Also klicke ich die Maske weg, invertiere und habe das Münzbild auf schwarzem Grund (Bild 6). Anm. Bei ungleichmäßigen alten Münzen kommt nicht der Kreis sondern die Freihandmaske zum Einsatz. Dann muß man anschließend ein wenig radieren.

Der Rest ist Bild-Kosmetik. Das Bild wird auf den gewünschten Kontrast gebracht (Bild 7) und mit der Richtungsschärfe (Bild 8) wird ein gewisser "Reliefcharakter" erzielt. Beide Arbeitsschritte tragen außerdem dazu bei, eventuelle Bildunschärfen "wegzudrücken". Beides ist eine Frage des persönlichen Geschmacks.

Wie beide Seiten der Münze zusammenzufügen sind, hat Olaf bereits beschrieben. Ich kopiere die beiden Bilder in ein vorhandenes Bild, schiebe sie zusammen und speichere die Datei unter neuem Namen ab. Die Prozedur der Erstellung eines kompletten Münzbilds dauert bei mir etwa 10 Minuten ... wenn ich nicht radieren muß!

Das alles ist zugegebenermaßen - bis auf die Kamera - EDV-Steinzeit, aber mit den Ergebnissen bin ich mehrheitlich zufrieden ... und wenn nicht, starte ich halt einen weiteren Versuch.

Gruß klaupo


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bearbeiten von Bildern
BeitragVerfasst: 29. Okt 2013, 20:33 
Offline
k&k Hoflieferant, Wirklicher Hofrat
Benutzeravatar

Registriert: 18. Mai 2009, 18:26
Beiträge: 2753
Bilder: 281

Wohnort: Nürnberg
Lieber klaupo, vielen Dank!

Ich bin platt, wie einfach Deine Ausrüstung ist. Ich benutze letzliche eine ähnliche, aber meine Bilder werden noch lange nicht so gut, bzw. die Bildqualität schwankt doch sehr... Da muss ich wohl noch etwas üben.

Aber nochmals Danke fürs Zeigen!!

_________________
Viele Grüße
helcaraxe
----------------------
Meine Galerie: Römische Provinzbronzen (ausbaufähig... ;-))


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bearbeiten von Bildern
BeitragVerfasst: 3. Nov 2013, 17:34 
Offline
k&k Hoflieferant, Wirklicher Hofrat
Benutzeravatar

Registriert: 18. Mai 2009, 18:26
Beiträge: 2753
Bilder: 281

Wohnort: Nürnberg
Lieber klaupo, ich habe Deinen Anregungen folgend, etwas an meinem Aufbaug gefeilt und bin sehr zufrieden. Ich hoffe, es gelingt mir jetzt, bessere Aufnahmen zu machen.

Daher noch einmal vielen Dank fürs Zeigen!

_________________
Viele Grüße
helcaraxe
----------------------
Meine Galerie: Römische Provinzbronzen (ausbaufähig... ;-))


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Münzen Top 50